Viele Fragen nicht berichtet

Leserbrief von Hubert Werkmann, 9.2.2015, Allgemeine Laber-Zeitung

Ihr Artikel „Energieeffiziente Varianten des Hausbaus“ vom 31. Januar 2015 geht leider mit keinem Wort inhaltlich auf die lebhafte Fragerunde mit etwa zehn interessanten Beiträgen, u.a. von Hans Hering, Christof Wagner und den Marktgemeinderäten Dr. Johann Straßer und Josef Röhrl ein. Umso mehr verwundert mich,  dass Sie meinen drei Beiträgen stolze 25 Zeilen widmen.

Wer gehört dem Klimarat an?

Leider würfeln Sie meine Fragen etwas durcheinander, was nicht zur Verständlichkeit beiträgt. Ich möchte sie deshalb hier nochmals erläutern: Ich hätte gerne gewusst, wer dem "Klimarat" angehört und ob die Namen veröffentlicht sind. Denn das sind sie meines Wissens bis heute nicht, obwohl die Marktgemeinde am 30. Dezember 2014 auf ihrer Webseite bekannt gab, der Klimarat soll den Klimaschutzmanager Franz Hien „begleiten und unterstützen, Anregungen geben“.

Herr Hien lobt Entscheidung der Gemeinde.

Des Weiteren habe ich die Gemeinde Schierling für den Einbau der Hackschnitzelheizung im Bauhof und für die Umstellung auf LED-Straßenlampen gelobt. Den 35.000€ teuren Einbau einer Gasheizung mit Dachs (Stromgewinnung aus Gas, Abwärmenutzung zur Heizung) im Mietshaus am Storchenweg, das in Gemeindebesitz ist, sehe ich kritisch, weil die Abwärme im Sommer kaum genutzt werden kann. Herr Hien war anderer Meinung und lobte die Entscheidung der Gemeinde.

Gas nicht auf der Höhe der Zeit

Im neuen Baugebiet am Regensburger Weg wäre aus meiner Sicht ein Blockheizkraftwerk, das mit alternativen Energien betrieben wird, eine gute Idee gewesen. Stattdessen setzt das Schierlinger Kommunalunternehmen hier auf Erdgas. Die vorbereitete Erdgasleitung kostet jeden Käufer etwa 1400€, unabhängig davon, ob er Gas nutzen will oder nicht. Von einer „Zwangsanbindung“, wie Herr Beck mich fälschlicherweise zitiert, habe ich nicht gesprochen. Herr Hien und Herr Fitz haben in ihren Vorträgen jedoch darauf hingewiesen, dass Öl und Gas fossile Energieträger sind und Gas einen schlechten Brennwert hat. Energietechnisch ist man im neuen Baugebiet daher nicht auf der Höhe der Zeit.

----------------------------------------------------------

Allgemeine Laber-Zeitung (31.1.2015, Robert Beck): „Energieeffiziente Varianten des Hausbaus“

Artikel „Energieeffiziente Varianten des Hausbaus“ vom 31. Januar 2015 von Robert Beck (LAB)