Liebe Bfl-Leserinnen und Leser!

Wahrscheinlich sind einige von Ihnen etwas überrascht, weil die Seiteneinteilung unserer Homepage nicht mehr Ihrer Gewohnheit entspricht.

Es sind zwei Gründe, die dieses Facelifting veranlasst haben:
1. Die Besucherzahl ist seit Juli 2010 über die 100.000er-Marke angewachsen, was allein schon Grund genug dafür wäre und
2. die Bfl will wiederholt klarstellen, dass man nicht grundsätzlich hirnlos gegen alles ist, sondern durchaus unterscheiden kann, was vertretbar ist und was wirklich gar nicht geht.

So soll durch die neue Einteilung der Bfl-Seite deutlich hervorgehoben werden, dass kleine Biogasanlagen noch nie das Thema war, gegen welches man sich aufgelehnt hat, vielmehr sind es industrielle Biogasanlagen, durch die einige Wenige grandiose Vorteile, die Mehrheit der Schierlinger Bürger aber absolut nichts davon hätten.
Ähnlich problematisch sieht die Bfl – wie auch die Fraktionen im Gemeinderat – die Institution „Kommunalunternehmen“, welche dem gemeinen Schierlinger Bürger keinerlei Transparenz zukommen lässt.
Die Muna betreffend ist die Bfl – wie auch die Fachstellen in den beiden Landratsämtern
(Kelheim/Regensburg) – der Meinung, dass sie, die Muna, gewerbefrei bleiben muss.

Nach wie vor ist es ein Herzensanliegen der Bfl-Schierling, wie auch vielen andern Bürgerinitiativen, vergleiche hierzu die neu aufgenommene Seite „Verbraucheraufschrei.de“ (Oberglaim), möglichst viel der Natur und möglichst wenig der „Verindustrialisierung in Massen“ zu überlassen.

Nichtsdestotrotz hofft die Bfl-Schierling, den interessierten Lesern dieser Seite weiterhin brauchbare Informationen liefern zu können!