Schierling biogasanlagenfreie Zone, aber...

Wird Schierling nun mit einer Trockenfermentationsanlage beglückt?

 

Laut der Bekanntmachung über die Absicht zur Aufstellung eines Bebauungsplanes Nr. 43 für das Gewerbegebiet „Am Birlbaum 3“ sind „Biogasanlagen, Anlagen zur Verwertung tierischer Abfälle oder dergleichen nicht zugelassen“.

Die Bfl, wohl wissend, dass der Landkreis Regensburg, insb. die Herren Landrat Herbert Mirbeth und sein Stellvertreter Herr Otto Gascher, wegen des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes zeitlich in Zugzwang gerät, hätte nun gerne geklärt, ob dieser Passus auch Trockenfermentierungsanlagen ausschließt.

Wenn „JA“, dann wäre dies in Ordnung,

wenn „NEIN“, gäbe die Bfl zu bedenken,
dass damit alle die seinerzeit mit Biogasanlagen verbundenen Unannehmlichkeiten und Problematiken für die große Mehrheit der Schierlinger Bevölkerung wegen einiger weniger Profiteure wieder genauso brandaktuell wären wie damals – der Wolf hat sich nur ein anderes Schaffell angezogen!

Zur Gegenüberstellung Trockenfermentations- und Biogasanlage - bitte HIER klicken!

 

Für den interessierten Leser hier einige Links auf bereits erschienene Bfl-Beiträge zum gleichen Thema:

Thema Energie eine "gigantische Aufgabe"

Wer will die Biogasanlage mit Bioabfallverwertung

Der große Biotonnen-Abfallcoup

Wer an EEG verdient

Nutznießer von Biogasanlagen

Bösartige Unterstellungen